PRESSE

24.01.2018 Im Workshop: "Toll dabei war...,


....dass wir unsere eigenen Vorstellungen einbringen konnten" erklärte die Neuntklässlerin Evelyn Nervollin von der Betty-Reis-Gesamtschlule in Wassenberg (Kreis Heinsberg) bezüglich der Herangehensweise an die Entwicklung eines eigenes Theaterstückes im Workshop mit Beate Albrecht und ihrem Team. Ihr Mitschüler Ian Maranke erläuterte in der Rheinischen Post weiter: "Zunächst haben wir Ideen gesammelt und ein Thema für unser Stück gesucht." Das Ergebnis der gemeinsamen Probenarbeit  konnte sich auf der Bühne sehen lassen!


 


20.01.2018 Vom schönen und bösen Hunger


Was es mit dieser Unterscheidung auf sich hat, erfuhren die Fünf- und Sechsklässer des E.T.A. Hoffmann Gmynasium in Bamberg (Bayern) auf Einladung der Nachbarschule, dem Franz-Ludwig-Gymnsium, bei der Aufführung unseres Weltrettungsstückes Alle Satt?!.

Nach Auffassung von Ulrike Herold zeigen die Schauspieler mit peppiper Musik und Einbindung des Publikums einen Weg, die eigene Lebensweise zu hinterfragen, ohne dabei den moralischen Zeigefinger zu heben.

 

 


15.01.2018 "Die eigene kreative Auseinandersetzung...


mit dem Problem des Rassismus stellt eine äußerst gelungene Form der Päventionsarbeit dar." bewertete Julia Nussbaum, Sozialarbeiterin an der Betty-Reis-Gesamtschule in Wassenberg, die Angebote von theaterspiel gegenüber der Aachener Zeitung. Für 20 Schüler des neunten Jahrgangs fand die Aufführung von "ÜberdasLeben" mit einem Workshop eine besondere Fortsetzung. Gemeinsam mit Beate Albrecht und zwei weiteren Schauspielern wurde ein eigenes Stück zum Thema "Rassismus" entwickelt.

 


05.01.2018 Mit "Über das Leben" zum dritten Mal in Erkelenz!


Rund 220 Schüler der zehnten Klassen des Cornelius-Burgh-Gymnasiums und der Europaschule besuchten die Aufführung in Erkelenz im Rheinland. Der Stadtjugendpfleger Markus Willmer hob im Gespräch mit Helmut Wichlatz, Redakteur der Aachener Zeitung, die hohe Aktualität des Stückes für die Jugendlichen hervor.