NEWS

09.08.2017 Auf die Bühne - Freiheit leben! ...

 

... heißt unser interkulturelles Theater-Workshopprojekt was vom 23. - 26.8.2017 in der Martin -Luther-Kirchengemeinde / Annenstrasse 138 / 58453 Witten stattfinden wird. Wir erwarten Kinder (ab 6 Jahren), Jugendliche und junge Erwachsene und hoffen auf rege Internationalität. Gearbeitet wird in den Sparten Schauspiel, Tanz, Musik und Maske/Kostüm/Kulisse und an einer gemeinsamen Choreografie. Meldet euch unter: info@theater-spiel.de oder ruft uns unter 02302-888446 an - es wird toll!
Der Nachbericht mit Fotos sowie ein Videobeitrag zum Vorgängerprojekt sind hier zu finden: www.szene-gesetzt.de UND http://www.szene-gesetzt.de/video


04.08.2017 Theaterarbeit backstage ...

 

.... sind nicht nur Reparaturen, Proben, Umbesetzungen, Schreiben, Ideen spinnen, Anträge stellen, Auftritte vorbereiten - das ist auch und vor allem mit einem Team aus engagierten und freischaffenden KünstlerInnen, wie es theaterspiel ist, die hohe Kunst der Koordinations- und Organisationsarbeit. Andrea und Julia beherrschen sie und entwickeln sie beständig weiter, ansonsten würden wir das gar nicht schaffen. Danke!


01.08.2017 theaterspiel sucht neue Frauen ...

 
...und zwar gleich zwei! Oder eine, die beide Rollen besetzt. Mal sehen. Für die Rolle der "Lara in "Philotes - Spiel um Freundschaft" und die Rolle der "Anni" in "ÜBERdasLEBEN oder meine Geburtstage mit dem Führer" bieten wir euch jeweils spannenden Aufgaben an.
Für beide Rollen solltet ihr zwischen 20 Jahre - 30 Jahre alt sein und Lust am engagierten politischen Theater für Jugendliche haben. Ihr solltet zudem im Ruhrgebiet wohnen, Interesse an langfristiger Zusammenarbeit und Spaß am Tourneeleben haben.
Schickt eure Bewerbung und Vita bis 10.8.2017 an info@theater-spiel.de. Wir freuen uns darauf!

19.07.2017 Witten feiert auf der Annenstraße "EinSatz für deine Kultur"...

 

...und statt mit Autos war die Straße knallevoll mit Tanz, Musik, Performance, Balladen, Schauspiel und flammenden Plädoyers fürs Leben im eigenen Viertel, mal auf deutsch, mal auf arabisch. Viele haben ihr eigenes Programm mitgebracht, andere haben sich ganz spontan das Mikro geschnappt und die Straße selbstständig zu ihrer Plattform verwandelt. Publikum hatten sie eine Menge - da konnte auch zwischenzeitlicher Regen nichts dran ändern.

Fotos zur Veranstaltung gibt es hier zu sehen.