Theaterspiel
Annenstrasse 3
D-58453 Witten
Tel. und Fax. 02302.888446
Mob. 0160.4136395
E-Mail: info@theater-spiel.de
Internet: www.theater-spiel.de

PHILOTES - Spiel um Freundschaft

von Beate Albrecht

Ein Theaterstück zwischen Realität und Virtualität über Computerspielsucht, verborgene Ängste und den Wert der Freundschaft, für Menschen ab der 7. Klasse.

Inhalt: Tom und Benny sind ein eingespieltes Team: Schon lange sind sie beste Freunde und Tischtennispartner. Seit einiger Zeit treffen sie sich zudem häufig online: Sie haben das Game PHILOTES entdeckt. 
Als Tom eifrig für das nächste Tischtennisturnier trainiert, taucht Benny mehr und mehr in die Cyberwelt von PHILOTES ein, findet neue Online-Spielpartner und vernachlässigt alles andere. Sogar die neue Mitschülerin Lara, die sich für ihn zu interessieren scheint, lässt er links liegen. Als Tom dringend die moralische Unterstützung seines Freundes benötigt, spitzt sich die Lage zu. Hält die Freundschaft den Herausforderungen von realem und digitalem Leben stand?
Spannend und real zeigt das Stück Chancen und Konflikte rund um das große Thema Medien auf.
 
Ruhr Nachrichten, 27.08.2014 „Das Stück zeichnet ein erschütterndes Bild von den Gefahren der Spielsucht in einer Lebenswirklichkeit, die ohnehin labil genug ist. In wandelbarer Kulisse bewegten sich die Darsteller mit überzeugendem Schülergebaren…“
Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe, Landesverband NRW e.V., September 2014 „Eine gelungene Aufführung über ein mehr als aktuelles Thema, mit dem auch die Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe immer mehr konfrontiert werden. Computerspielsucht ist eine Suchtform, die schon eine andere Ansprache der Betroffenen erfordert. Die Problematik dieser Suchtform für den Betroffenen sowie für seine Umwelt wurde präzise herausgearbeitet und gut dargestellt.“
 
Besuchen Sie auch unsere begleitende Webseite zum Stück und erfahren Sie mehr über Benni, Lara, und Co.: www.philotes-spiel.de
 
Es spielen         
Beate Albrecht
Floriane Eichhorn oder Carolin Pommert
Alexander Weikmann
Kevin Herbertz
Regie Achim Conrad
Bühne Katja Struck/ Karsten Albrecht
Musik Beate Albrecht & Team

 

 

 

 

 

 

Dauer: 60 Minuten zzgl. 30 Minuten Nachgespräch, wenn gewünscht.

Technik: Spielfläche von mind. 5 m x 5 m. Der Veranstaltungsraum sollte verdunkelbar sein. Licht und Ton bringen wir mit.

Gage: Für die Einzelvorstellung 1000,- € zzgl. Fahrtkosten von 0,30 € pro km und evtl. Übernachtung für 4 Personen. Doppelvorstellungen reduzieren die Honorar-, Anschlussvorstellungen die Nebenkosten.
 

Das Stück wurde in Kooperation mit movingtheatre.de (Köln), der Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen/ Fachstelle Sucht und den Freundeskreisen für Suchtkrankenhilfe, Landesverband NRW e.V. erarbeitet.

Gefördert von der Kulturstiftung Matrong, dem Kulturforum Witten, den Stadtwerken Witten, der Rudolf Augstein Stiftung, der Karl Heinz und Hannelore Bösken-Diebels Stiftung und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. 

 

Begleitendes Schulmaterial wird zur Verfügung gestellt.