News

22.07.2010 Bye, bye, jetzt gehts in...


... die Sommerpause. Nach 152 Auftritten, 4 Workshops, 3 Aufführungen mit den `Ruhrpiratinnen´ und einem Betriebsausflug hoch in den Bäumen legen wir nun die Beine hoch oder machen das, was uns neben der Theaterarbeit viel Freude, Entspannung und Inspiration bringt.
... 
Ab Mitte August heißt es dann wieder `Vorhang auf´ für `theaterspiel´ - bleiben Sie gesund, bleiben Sie uns treu, wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

 

20.07.2010 A40 - Still-Leben ...

 
... wir waren auch dabei. 

Am Tisch des Künstlerinnennetzwerkes. Heiß war´s und sooo viele Menschen unterwegs. Viel Gelegenheit um ausführliche Gespräche zu führen und neue Menschen kennen zu lernen, es mal langsam angehen zu lassen. Das hat Freude gemacht, besonders an einem Ort, den wir sonst ganz anders erfahren - schnell, laut, stressig.
Für alle, die nicht im Ruhrpott wohnen: Die A40 ist sozusagen die Hauptschlagader im Ruhrgebiet. Jeden Tag fahren hier 130 000 Autos von Ost nach West und umgekehrt. Wie oft sind wir hier schon im Stau gestanden ... und werden es wieder

26.06.2010 Die Ruhrpiratinnen ...


... waren am Donnerstag den 24.06.2010 den ganzen Tag auf ihrem Fluss zugange und haben gespielt und gespielt und gespielt. Insgesamt hatten wir drei ausgebuchte Fahrten mit 210 ZuschauerInnen und `ner Menge Spass. Im Rahmen der `Local Hero Wochen´ haben sich die Wittener Theaterfrauen zusammen getan und eine Schifffsinszenierung auf die Beine gestellt, die alles was das Theater so hergibt, geboten hat: Spannung, Drama, Klamauk, Chanson ...
Auf jeden Fall hat es Lust auf mehr gemacht, denn die Nachfrage für weitere Fahrten ist groß

Wir halten Sie an dieser Stelle über unsere nächsten Fahrten auf dem Laufenden. Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier
und einen Filmbeitrag des WDRs hier

05.06.2010 Der Workshop `Positiv´ ...


 ... in Wallerfangen lief wirklich super positiv. Kirsten Mohri und Beate Albrecht hatten die Gelegenheit in der Johann Wichern Schule mit 16 SchülerInnen der 8. Klassen zum Thema AIDS / HIV zwei kleine Theaterstücke zu erarbeiten und vor der gesamten Schule zu zeigen. Wir waren sehr stolz auf unsere Schützlingen, denn die haben das mit Bravour gemeistert. Danke an Simone und Susanne vom Gesundheitsamt Saarlouis, dass sie das alles möglich gemacht haben.